Angebote zu "Farben" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

TrendLine Großraumzelt 300 x 600 cm grün-weiß, ...
Topseller
145,24 € *
zzgl. 38,98 € Versand

Das 3 x 6 m Partyzelt in grün-weiß bietet viel Platz zum Feiern.Das Partyzelt lässt sich leicht transportieren und ist schnell aufgestellt. Es eignet sich hervorragend für Veranstaltungen wie Gartenfeiern, Straßenfeste oder Hochzeiten.Es hat große Rundbogenfenster, die für einen hellen, einladenden Innenraum sorgen.Beide Eingänge lassen sich durch robuste Reißverschlüsse schnell öffnen.""Maß: 300 x 600 cm Farbe: grün-weiß Material: 100 % Polyethylen Firsthöhe: 2,85 m pulverbeschichtetes Stahlrohrgestänge Ø 36 mm incl. 6 Seitenteilen mit Fenstern und 2 Giebelseitenteilen mit Reißverschlusstüren

Anbieter: Globus Baumarkt
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Die Autobiografie und das Sexleben des Andy Warhol
13,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch ist eine echte Entdeckung: Christopher Trela, ein preisgekrönter amerikanischer Publizist, Autor, Verleger und Fotograf, hielt es erstmals 1991 in Händen, als er bei einem Straßenfest in der New Yorker Fifth Avenue an einem Stand mit antiquarischen Büchern stöberte. "The Autobiography And Sex Life Of Andy Warhol", so der Originaltitel des Buches aus dem Jahr 1971, war zu Lebzeiten von Andy Warhol bei Other Scenes Inc. erschienen und wurde danach nicht wieder aufgelegt.Trela war fasziniert von den vielen Interviews in dem Buch und den zahlreichen Fotos. Wie kam es, dass dieses Buch über Andy Warhol, den Star der Pop Art, in Vergessenheit geraten war? Er forschte nach und fand heraus, dass ein gewisser John Wilcock die Interviews geführt und Harry Shunk die Fotos beigesteuert hatte. John Wilcock, Journalist und Gründer der New Yorker Kult-Zeitschriften Village Voice und Interview, geriet schon früh in den Sog der legendären Factory rund um das Künstler-Genie Andy Warhol. Schon nach wenigen Monaten gehörte er praktisch dazu. "Nach etwa sechs Monaten, die ich vorwiegend in der Factory in der West 47th Street verbrachte, fragte mich Gerard Malanga, der erste Angestellte der Factory, wann ich denn endlich etwas über diese aufregende neue Szene machen wollte," erinnert sich Wilcock. "Also begann ich damit, die engsten Freunde von Andy Warhol zu interviewen."Es erzählen: Lou Reed, Nico (Velvet Underground), die Kunsthändler und Galeristen Eleanore Ward, Sam Green, Ivan Karp und Leo Castelli, die Underground-Fotojournalistin Gretchen Berg, David Bourdon (LIFE Magazine), ULTRA VIOLET, die Warhol von Dalí vorgestellt wurde die Filmemacher Paul Morrissey (HEAT, FLESH, TRASH) und John Mekas u.v.a."The Autobiography And Sex Life Of Andy Warhol" wurde so die "first oral biography of the artist" (Trela), die erste erzählende Biografie des Künstlers aus den frühen Tagen seines Ruhmes. Der Titel des Buches ist eine Idee von Warhols damaligem Manager Paul Morrissey und klingt wie ein Etikettenschwindel, denn über Warhol wird ausschließlich von anderen berichtet. Tatsächlich war Wilcocks ursprüngliche Idee, sein eigenes Leben zu beschreiben. Das Buch wurde so zu einem eigenen Kunstwerk. Trela legte das Buch jetzt neu auf, ließ es in bunten "Warhol-Farben" neu gestalten, ergänzte es mit wegweisenden Kunstwerken von Andy Warhol und vielen neuen, teils exklusiven Fotos. So entstand eine einzigartige, umfassende und tiefgehende Biografie des Pop-Provokateurs Andy Warhol, die sich wie ein Puzzle aus Interviews, Fotos und Pop Art-Bildern zusammensetzt.

Anbieter: buecher
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Die Autobiografie und das Sexleben des Andy Warhol
18,12 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch ist eine echte Entdeckung: Christopher Trela, ein preisgekrönter amerikanischer Publizist, Autor, Verleger und Fotograf, hielt es erstmals 1991 in Händen, als er bei einem Straßenfest in der New Yorker Fifth Avenue an einem Stand mit antiquarischen Büchern stöberte. "The Autobiography And Sex Life Of Andy Warhol", so der Originaltitel des Buches aus dem Jahr 1971, war zu Lebzeiten von Andy Warhol bei Other Scenes Inc. erschienen und wurde danach nicht wieder aufgelegt.Trela war fasziniert von den vielen Interviews in dem Buch und den zahlreichen Fotos. Wie kam es, dass dieses Buch über Andy Warhol, den Star der Pop Art, in Vergessenheit geraten war? Er forschte nach und fand heraus, dass ein gewisser John Wilcock die Interviews geführt und Harry Shunk die Fotos beigesteuert hatte. John Wilcock, Journalist und Gründer der New Yorker Kult-Zeitschriften Village Voice und Interview, geriet schon früh in den Sog der legendären Factory rund um das Künstler-Genie Andy Warhol. Schon nach wenigen Monaten gehörte er praktisch dazu. "Nach etwa sechs Monaten, die ich vorwiegend in der Factory in der West 47th Street verbrachte, fragte mich Gerard Malanga, der erste Angestellte der Factory, wann ich denn endlich etwas über diese aufregende neue Szene machen wollte," erinnert sich Wilcock. "Also begann ich damit, die engsten Freunde von Andy Warhol zu interviewen."Es erzählen: Lou Reed, Nico (Velvet Underground), die Kunsthändler und Galeristen Eleanore Ward, Sam Green, Ivan Karp und Leo Castelli, die Underground-Fotojournalistin Gretchen Berg, David Bourdon (LIFE Magazine), ULTRA VIOLET, die Warhol von Dalí vorgestellt wurde die Filmemacher Paul Morrissey (HEAT, FLESH, TRASH) und John Mekas u.v.a."The Autobiography And Sex Life Of Andy Warhol" wurde so die "first oral biography of the artist" (Trela), die erste erzählende Biografie des Künstlers aus den frühen Tagen seines Ruhmes. Der Titel des Buches ist eine Idee von Warhols damaligem Manager Paul Morrissey und klingt wie ein Etikettenschwindel, denn über Warhol wird ausschließlich von anderen berichtet. Tatsächlich war Wilcocks ursprüngliche Idee, sein eigenes Leben zu beschreiben. Das Buch wurde so zu einem eigenen Kunstwerk. Trela legte das Buch jetzt neu auf, ließ es in bunten "Warhol-Farben" neu gestalten, ergänzte es mit wegweisenden Kunstwerken von Andy Warhol und vielen neuen, teils exklusiven Fotos. So entstand eine einzigartige, umfassende und tiefgehende Biografie des Pop-Provokateurs Andy Warhol, die sich wie ein Puzzle aus Interviews, Fotos und Pop Art-Bildern zusammensetzt.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Die Autobiografie und das Sexleben des Andy Warhol
14,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Dieses Buch ist eine echte Entdeckung: Christopher Trela, ein preisgekrönter amerikanischer Publizist, Autor, Verleger und Fotograf, hielt es erstmals 1991 in Händen, als er bei einem Straßenfest in der New Yorker Fifth Avenue an einem Stand mit antiquarischen Büchern stöberte. »The Autobiography And Sex Life Of Andy Warhol«, so der Originaltitel des Buches aus dem Jahr 1971, war zu Lebzeiten von Andy Warhol bei Other Scenes Inc. erschienen und wurde danach nicht wieder aufgelegt. Trela war fasziniert von den vielen Interviews in dem Buch und den zahlreichen Fotos. Wie kam es, dass dieses Buch über Andy Warhol, den Star der Pop Art, in Vergessenheit geraten war? Er forschte nach und fand heraus, dass ein gewisser John Wilcock die Interviews geführt und Harry Shunk die Fotos beigesteuert hatte. John Wilcock, Journalist und Gründer der New Yorker Kult-Zeitschriften Village Voice und Interview, geriet schon früh in den Sog der legendären Factory rund um das Künstler-Genie Andy Warhol. Schon nach wenigen Monaten gehörte er praktisch dazu. »Nach etwa sechs Monaten, die ich vorwiegend in der Factory in der West 47th Street verbrachte, fragte mich Gerard Malanga, der erste Angestellte der Factory, wann ich denn endlich etwas über diese aufregende neue Szene machen wollte,« erinnert sich Wilcock. »Also begann ich damit, die engsten Freunde von Andy Warhol zu interviewen.« Es erzählen: Lou Reed, Nico (Velvet Underground), die Kunsthändler und Galeristen Eleanore Ward, Sam Green, Ivan Karp und Leo Castelli, die Underground-Fotojournalistin Gretchen Berg, David Bourdon (LIFE Magazine), ULTRA VIOLET, die Warhol von Dalí vorgestellt wurde die Filmemacher Paul Morrissey (HEAT, FLESH, TRASH) und John Mekas u.v.a. »The Autobiography And Sex Life Of Andy Warhol« wurde so die »first oral biography of the artist« (Trela), die erste erzählende Biografie des Künstlers aus den frühen Tagen seines Ruhmes. Der Titel des Buches ist eine Idee von Warhols damaligem Manager Paul Morrissey und klingt wie ein Etikettenschwindel, denn über Warhol wird ausschließlich von anderen berichtet. Tatsächlich war Wilcocks ursprüngliche Idee, sein eigenes Leben zu beschreiben. Das Buch wurde so zu einem eigenen Kunstwerk. Trela legte das Buch jetzt neu auf, ließ es in bunten »Warhol-Farben« neu gestalten, ergänzte es mit wegweisenden Kunstwerken von Andy Warhol und vielen neuen, teils exklusiven Fotos. So entstand eine einzigartige, umfassende und tiefgehende Biografie des Pop-Provokateurs Andy Warhol, die sich wie ein Puzzle aus Interviews, Fotos und Pop Art-Bildern zusammensetzt. - Bildband in schöner Gestaltung - Exklusives Bildmaterial - Wiederentdecktes Zeitdokument

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot